Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation on 04/13/2020 in all areas

  1. kurvenswinger

    Corona

    Gefällt mir ausgesprochen gut die kleine Story am Rande...aus mehrerlei Gründen. 1. kann ich schon bald nichts mehr darüber lesen/hören, weil es immer nur um Corona geht, das Leben hat auch noch andere Facetten. 2.das Eingeständnis einer kleiner Motorradrunde, die Viele zur Zeit so vermissen. 3.das nicht Rumlabern beim Erwischt werden von der Obrigkeit, die ja auch nur ihren Dienst macht. 4.Das verständnisvolle Gespräch unter Nichtanwendung einer Ordnungsmassnahme des netten Polizisten, so etwas wünscht man sich öfter in diesen Zeiten. 5.Es muß nicht immer die reißerische Sensationsstory sein, die ein Thema lesenswert macht. Würde mich freuen, mehr von solchen kleine Episoden zu erfahren so long Kurvenswinger
  2. Ich habe Zeit wegen meinem Tossy 3 und bin gerade dabei einen Kühlerschutz zu montieren. Lochblech in Alu gekauft, passgenau zugeschnitten und schwarz gemacht. Kantenschutz kommt noch drum und die Seitenverkleidungen wieder dran. Wenn es zu warm wird muss ich ein Blech mit grösseren Löchern nehmen, erst mal das als Versuch. Zum Glück hat die Tiger ja einen Kühlmitteltemperaturanzeige. Als nächstes kommt dann noch eine Verlängerung als Spritzschutz am Hinterrad nach vorne hin zum Dämpfer.
  3. Moin Klamo, wenn Du den nächsten Routenpunkt überspringen meinst...hast Du nicht den Button rechts zum überspringen?
  4. Arni

    Corona

    ...ist in Österreich so, Motorradfahren nur als Beförderungsmittel aus triftigen Grund von A nach B und zurück. Es wurde auch die Ausgabe hinterlegter Kennzeichen bis nach Ostern ausgesetzt. Ist Scheiße, vielleicht auch ein wenig über das Ziel geschossen, aber besser ein Fenster zieviel zu als eines zuviel offen.... Ich habe für heuer alle Auslandsreisen gedanklich abgesagt - lieber ein lebender Hund als ein toter Löwe...... Alles wird gut! Arni
  5. Silver Rider

    Corona

    .... da ich ja jetzt auch fast nicht mehr fahre, würde mir die Fummelei schon Spass machen. So für zwei/drei Moppeds. Darüber würde es in Arbeit ausarten und der Spass wäre vorbei. Zeit habe ich genug, denn petra ist zu Hause und greift mir beim Haushalt kräftig unter die Arme. Natürlich fummle ich unendgeldlich u. nen 5er für Pflegemittel, in hartnäckigen Fällen nen 10er ..... dafür ist die Karre dann etwa neuwertig in ihrer Optik. Aber leider leider wohnt ja keiner um die Ecke und wie ein jeder weiß, ist Motorradfahren in Bayern verboten. Zum Gerhard fahren, um die versiffte Karre zu schönen zählt zu den reinen Vergnügungfahrten welche mit 150 Euro belegt werden können ....... und nach Corona bin ich wieder schwer mit mir selbst beschäftigt - Haushalt, Einkaufen und so Heute hatte ich bei meinem klitzekleinen Motorradausflug in Stadtnähe ein Polizei Erlebnis. Er kam von hinten als ich mir meinen Kaffee to go am Rothsee abholte. Nachdem ich mich als der Besitzer " dieser wunderschönen Triumph " (seine Worte) vorne am Parkplatz ausgab, gab es von ihm einige freundliche mahnende Worte mit dem Zusatz auf direktem Weg die 28km nach Nürnberg heim zu fahren. Da ich nicht versuchte mich raus zu reden, u. ebenso freundlich war, sah er von einem Bußgeld ab und wir beide rauchten dann noch gemütlich bei nettem Gespräch eine Zigarette - natürlich mit Sicherheitsabstand seitlich am Kiosk. Seine drei Kollegen waren derweil mit dem Bus auf der anderen Seite des Sees zugange. Grüße gerhard
  6. Gerne Meine Teile ordere ich gern bei www.triumphworld.de/ Dort kann man schön im Teilekatalog sich die Sachen raussuchen. Die Teile waren diesmal sogar lagernd, glaub zwei Tage nach Bestellung waren sie bei mir. Normal hole ich dort sogar selber ab, aber diesmal brauchte ich die Sachen, ehe ich dort planmäßig wieder vorbei komme. Simmerring T3601273 Kappe T1270052 (Achtung, die Nummer ist für die 2. Generation V201 ab 2016 oder für Gen1 V13VG 2012-2015 mit schon verbautem neuen Endantrieb) Kappe Gen1 wäre T1270050 Dichtring Ölstopfen T3551272 , braucht man 2 Stück Öl Endantrieb 75W-90 GL5, 200ml werden benötigt Ich persönlich fülle dieses Öl ein, da es mehr Reserven nach oben bietet und ich bei diesem Hersteller eh alle Öle für meine Fahrzeuge ordere.
  7. So, nun sollte das auch wieder dicht sein. Und wie bei der alten, Nabenstumpf verrostet und der Rost hat den Simmerring aufgerieben. Ist alles zum Glück recht einfach zu machen. Öl ablassen, Kappe abhebeln, kleine Treibschraube in den Simmerring eindrehen und Simmerring daran rausziehen. Dabei darauf achten, dass die Schraube im Simmerring bleibt und nicht die Dichtfläche beschädigt. Und da ist der verrostete Nabenstumpf Mit abrasiver Wolle grob gereingt, dann mit 150'er Schleifpapier blank geschliffen und mit 400'er danach nochmal abgezogen, mehr kann man so nicht machen. Neuen Simmering, Dichtflächen mit Öl für den Endantrieb leicht eingeölt, mit einer dünnwandigen Nuss SW30 eingetrieben bis Anschlag und neue Kappe mit Schonhammer wieder drauf, mit der Ausfräsung nach unten natürlich. Frisches Öl einfüllen und fertig. Man kann oder sollte das Hinterrad dabei ausbauen, da man schnell mal Öl auf dem Reifen hat, nachher ist man immer schlauer. Hier das benötigte Werkzeug: 8mm Inbus für die Ölstopfen Schlitzschraubendreher 3,5 und 5mm zum abhebeln der Kappe Kreuzschlitzschraubendreher für die Treibschraube kleine Zange zum rausziehen des Simmerrings abrasive Wolle und Schleifpapier 150 und 400 zum reinigen des Stumpfes dünnwandige Nuss SW30 zum eintreiben das Simmerrings Schonhammer für das aufsetzen der Schutzkappe Zur Unterstützung der Reinigung habe ich noch speziellen Rostlöser verwendet, etwas Bremsenreiniger zum sauber machen und halt frisches Öl für den Endantrieb. Sollte das nochmal undicht werden, werde ich wohl den Endantrieb zerlegen, den Stumpf etwas abdrehen und eine passende Hülse aus rostfreiem Material aufpressen.
  8. Willkommen hier im Forum. Deine Frage einfach im entsprechenden Unterforum stellen.
  9. Es gibt durchaus Unterschiede zwischen trockenen und geschmierten Schrauben. Das Drehmoment wird benötigt, um eine vorgegebene / gewünschte Zugkraft zu erreichen. Die maximale Spannungsbelastung des Bolzens (der Schraube) darf dabei natürlich nicht überschritten werden, sonst reißt sie ab. Die Formel dazu gibt es zum Beispiel hier <Klick>. Da sind auch übliche Drehmomente für zöllige und metrische Gewinde abhängig von der Schraubengüte und Durchmesser aufgeführt. Das Ganze für trockene und geschmierte Bolzen. Wer es genau wissen will kann sich das selbst berechnen <Klick>. Wer dann noch nicht genug gelesen hat, kann sich hier noch schwindelig lesen <Klick> Zur Befestigung von Bremssätteln kann ich nur sagen: Unterlegscheiben haben da nichts zu suchen. Jeder zusätzliche Spalt sorgt für einen Verlust von Festigkeit in Bezug auf die Zugkraft und zusätzlich verringert eine Unterlegscheibe das Löse-Drehmoment. Die Gefahr des ungewünschten Lösens der Schraube wächst. Das gilt auch für geschmierte Schrauben. Bremssattelschrauben werden, genau so wie Radschrauben (am Auto), aus genau diesem Grund immer trocken angezogen. Das in einem WHB angegebene Drehmoment bezieht sich grundsätzlich auf trockene Schrauben. Sollte es sich auf geschmierte Schrauben beziehen, steht das extra dabei. Gruß Holger
  10. Servus OK die Mutter kann man von Hand Los schrauben. Und warum ist das jetzt so schlecht ? Das Blech hält die Mutter fest und ich bin mir Ziemlich Sicher, das das schon mehr als 25.000 km so war. Solange die Mutter dort bleibt, ist mir das Wumpe, ob die Mutter mit 10 Nm oder mit 200 Nm angezogen ist. Der Kraftschluss wird ja mit der Verzahnung hergestellt. Wenn da kein Spiel ist, dann passiert da auch nie was. Gruß
×
×
  • Create New...